Belvedere – Wien – 2016

Ai Weiwei. Tanslocation – transformation. Juli – November 2016, Oberes Belvedere

Wer sich zwischen Juli und November 2016 dem oberen Belvedere näherte, konnte glauben, blaue, rote und orangene Blüten auf dem Wasser des barocken Bassins vor dem Schloss schwimmen zu sehen. Bei näherer Betrachtung entpuppten sich diese „Blütenblätter“ als Schwimmwesten. Jeweils fünf dieser Westen bildeten eine von 201 „Lotusblüten“, die gemeinsam ein kalligrafisches F formten. Das F kann für vieles stehen, und im Zusammenhang mit der Biografie von Ai Weiwei liegt es nahe, an Gesten der Provokation (das F-Wort) zu denken. Aber der Künstler hat die Interpretation bewusst offen gelassen und bei der Presskonferenz auf bedeutungsvolle Worte wie friend, freedom und future verwiesen. Der Lotusblume als positives Symbol steht die harte Realität der Flüchtlingsthematik gegenüber, mit der sich der Künstler seit 2015 befasst.

Tactile Studio entwarf und realisierte im Rahmen der Ausstellung eine taktile Grafik der Ausstellung, um blinden und sehbehinderten Besuchern die Installation zu zeigen – und sie an der öffentlichen Diskussion rund um die Bedeutung des F zu beteiligen.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.