Taststation zur Schneeflock mit 3D-Modell einer Schneeflocke und Tasttafel zur 1. Fotografie eines Schneekristalls

Bundeskunsthalle – Bonn – 2017

Die Ausstellung „Wetterbericht“ (von Oktober 2017 bis März 2018) in der Bundeskunsthalle nimmt uns mit auf eine interdisziplinäre Reise durch die Wetterphänomene: Die Besucher durchwandern in der Ausstellung einen kompletten Tag und erleben dabei die unterschiedlichsten Wetterphänomene, von Frühnebel über Sonne, Regen bis hin zu einem Wirbelsturm, und das mitten im Museum. Daneben gibt es Kuriositäten, Bauernweisheiten und uralten Mythen und auch das große Thema Klimawandel wird nicht außer Acht gelassen. Kunst und Wissenschaft gehen in der Ausstellung „Wetterbericht“ ab dem 7. Oktober Hand in Hand, das zeigt auch der Untertitel – „Über Wetterkultur und Klimawissenschaft“.

Tactile Studios Beitrag zu einer inklusiven Ausstellung: mit allen Sinnen dabei! In jeder der 12 Räume der Ausstellung finden sich inklusive Mit-Machstationen, zum Hören, Anfassen, Ausprobieren. Tactile Studio realisierte 2 Taststationen sowie Beschriftungstafeln in Braille.

Wer weiß wo welcher Wind weht? Gemeinsam mit dem Kunstvermittlungsteam der Bundeskunsthalle und Jan Burmester vom Deutschen Museum entwickelte Tactile Studio das Windspiel: auf einer taktilen Weltkarte, aufbereitet für die Sehbehinderung,  befinden sich mit integrierten Sensoren 8 taktile Windsymbole. Um den Mistral oder die Willy-Willies auf der Weltkarte zu finden, erhält der Spieler Hinweise und Informationen auf dem integrierten Bildschirm und per Audio. 

Das 3D Modell einer Schneeflocke: Anfassen, was man kaum sehen kann! Sehende und sehbeeinträchtigte Besucher lernen gleichermaßen, wie sich eine Schneeflocke zusammensetzt. Schematisierte Darstellung, angepasst an die taktile Lektüre.

Eine Taststation zu der weltweit ersten Fotografie eines Schneekristalls. Dem Naturforscher Johann Flögel gelang 1879 als erstem erste Menschen weltweit, eine Aufnahme von Schneekristallen zu machen. Die Fotografie in der Ausstellung ist von Tactile Studio in ein taktiles Bild übersetzt worden.

Mit der Ausstellung “Wetterbericht” geht das bisher einzige deutsche Verbundprojekt zum Thema kulturelle Teilhabe in Museen, PILOT INKLUSION (Förderzeitraum: 2015-2017), zu Ende. Zusammen mit drei Kooperationsmuseen (Klassik Stiftung Weimar, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Städtische Museen Freiburg) sowie dem Bundesverband Museumspädagogik und dem Kölner Verein Blinde und Kunst wurden innovative Konzepte zu inklusiven Ausstellungspräsentationen ausgehend von den Bedürfnissen von Menschen mit Beeinträchtigungen entwickelt. Das Projekt wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Aktion Mensch und der Kämpgen Stiftung gefördert.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.