Kunstmuseum Nantes – 2017

Eröffnung 23. Juni 2017:

Nach sechs langen Jahren eröffnet das vollständig erneuerte Kunstmuseum Nantes seine Türen: Die Sammlung, mit Werken des 13. Jh. bis in die Gegenwart, ist nunmehr auch Menschen mit einer Behinderung vollständig zugänglich.

Tactile Studio hat eindrucksvolle Reproduktionen des Museums geschaffen, welche für sehbeeinträchtigte Menschen lesbar werden. Die verschiedenen Symptome der Sehbehinderung wurden bei der Konzeption mitgedacht: Veränderung der zentralen und/oder der peripheren Sicht, Lichtflecken auf der Linse, dunkle Flecken auf der Linse, die unscharfe Vision oder eine Licht-Hypersensibilität.
Die Reproduktion mit den starken Kontrasten haben das Ziel, dem Sehbeinträchtigten den Genuss des Gemäldes ohne Blendung zu  ermöglichen. Die Präsentation auf einem Ipad erlaubt dem Besucher, die Lichtstärke selbst einzustellen.

Die wichtigsten Elemente des Bildes werden hervorgehoben. Für die Designer war es wichtig, dabei keine Interpretation des Gemäldes zu erstellen und auf Stellen einzugehen, die der Künstler absichtlich unklar oder im Schatten ließ. Ziel ist eher, mit der Stilisierung den globalen Sinn des Werkes lesbar zu machen, dabei die Farben und die Striche derart anzupassen, dass sie lesbar werden.

Die digitalen barrierefreien Werke sind mit der App „Ma Visite“ auf der Homepage des Kunstmuseum Nantes herunterzuladen.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.