Louvre – Pavillon de l’Horloge – Paris – 2016

Der Louvre fasziniert. Welche sind die Spuren großer vergangener Epochen, die wir heute noch in der Architektur des Palastes finden können? Welche Herrscher lebten im Louvre? Warum ist er ein Museum geworden? Wie sind die ersten ägyptischen Skulpturen in die Sammlung gekommen? Wo liegt seine Zukunft?

Seit Sommer 2016 befindet sich im Pavillon de l’Horloge (Pavillon der Uhr) das neugegründete „Centre d’Interprétation de l’Histoire du Louvre“. Über drei Etagen hinweg führt der Rundgang durch die Geschichte des Louvre, von seinen mittelalterlichen Anfängen als Ritterfestung bis zu den Ablegern des Museum Louvre in Lens und Abu Dhabi im 21. Jahrhundert. 
Seine Geschichte erzählen Kunstwerke, Fotografien, Filme, Architekturmodelle – sowie eine Abfolge von 21 Taststationen, entworfenen und realisiert von Tactile Studio.


Nach der Abteilung Arts de l’Islam (2012) und der Petite Galerie (2015) ist dies bereits das dritte und größte gemeinsame Projekt von Tactile Studio und dem Musée du Louvre. Damit verfolgt Direktor Jean-Luc Martinez sein Ziel, den Louvre lesbarer, verständlicher und einladender zu machen.

Die Modelle in 3D, die taktilen Zeichnungen, die Texte in Braille und Profilschrift richten sich speziell an das blinde und sehbehinderte Publikum, wirken aber gleichzeitig für alle Besucher anziehend:

Sie dienen insbesondere dazu
– sich innerhalb des Pavillon de l’Horloge zu orientieren,
– eine Vorstellung der ehemaligen Räumlichkeiten, beispielsweise dem verschwundene Saal von König Ludwig der Heilige zu geben,
– die Entwicklung der Architektur nachzuvollziehen sowie bestimmte Dekorelemente zu entdecken,
– Zugang zu Ausstellungsobjekten über die Sinne zu geben: Beispielsweise der Paradehelm von Karl VI., ein seltenes Fundstück aus dem Jahr 1411.

Die Stationen harmonieren perfekt mit der Szenografie der Ausstellung, ein Beispiel dafür, dass Design für Alle mit Eleganz und Schönheit gleichzusetzen ist.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

2 Gedanken zu „Louvre – Pavillon de l’Horloge – Paris – 2016

  1. Wahrlich erstaunend finde ich die altertümliche Kunst. Letztes Jahr war ich im Louvre und war einfach überwältigt von all der Geschichte, das es beinhaltet. Einfach Klasse!

    Grüße Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.