Orientierungsplan Louvre Lens

Museum Louvre-Lens – Lens – 2013

Diskret und elegant reihen sich zwölf Orientierungsstationen und Taststationen in den Geist der Architektur des Museum Louvre Lens ein. Neun von ihnen wurden im Park installiert, drei weitere befinden sich in den Sälen des Gebäudes. Der Besucher kann die Verteilung der Räume, die von der Eingangshalle abgehen, nachvollziehen und die Kurven der Abteilung Galerie du Temps erfühlen.

Entworfen in PMMA (Polymethylmethacrylat, auch Acrylglas), mit Farben in Polyrethan und Erhebungen aus Kunstharz, weisen diese Dispositive eine exzellente Widerstandsfähigkeit bei gleichzeitiger besonderer Ästhetik auf. Die Palette der Farben, in diskreten Tönen, erlaubt dem Besucher, die verschiedenen Bereiche zu unterscheiden.

Diese Pläne im Relief wurden in Zusammenarbeit mit dem japanischen Architektenbüro Sanaa und der Direktion des Louvre Lens realisiert und haben den Beifall aller Besuchergruppen gefunden. Seit Kurzem gibt es auch eine Papierversion der Pläne.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.