Schlagwort-Archive: barrierefreie Infoterminals

smac. Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz – Chemnitz – 2017

Unter dem Titel „Museum für Alle“ will das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz (smac) die Teilhabe aller Menschen am musealen Erlebnis zu ermöglichen. Eine Vielzahl von taktilen und auditiven Angeboten sowie in Deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache bereichern den Besuch der Dauerausstellung : Diese zeigt  auf drei Etagen mit insgesamt 3000qm die Entwicklung Sachsens von der Zeit der ersten Jäger und Sammler vor rund 300.000 Jahren bis zur frühen Industrialisierung. Stationen an denen Repliken sowie Originale zu ertasten sind und Relieffolien, die einige Fundplätze erklären. ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

Cité Familistère – Guise (Frankreich) – 2017

Das Familistère von Guise ist ein durch den Fabrikanten und utopischen Sozialisten Jean-Baptiste André Godin in der Mitte des 19. Jahrhunderts erbauter Gebäudekomplex. Er gilt als einer der ersten (wenn nicht DER erste) sozialen Wohnungsbauten überhaupt. Die darin enthaltenen Lösungen wurden über 50 Jahre später wieder von Architekten wie Le Corbusier angewandt. ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

Seine Musicale – Paris – 2017

Ein multimedialer, an die verschiedenen Bedürfnisse angepasster Informations- und Orientierungstisch für die Besucher der Seine Musicale:  ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

Mediathek – Choisy-le-Roi – 2013

Wie kann ein graphischer Lageplan im Internet zu einer taktilen und interaktiven Orientierungsstation werden? Für die Mediathek von Choisy le Roi entwarf Tactile Studio ein System, welches in seinem Aufbau zunächst dem graphischen Vorbild im Internet ähnelt und auch dort verwendete Symbole und Piktogramme berücksichtigt. Gleichzeitig ist es mit mehreren Sinnen erlebbar: Das Bild auf dem interaktiven Touchscreen ist gleichzeitig ein tastbares Relief. ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone