Schlagwort-Archive: Museographie

Skulptur von Maurice Denis zum Anfassen

Museum Maurice Denis – Saint Germain en Laye – 2012

Das Museum Maurice Denis in Saint-Germain-en-Laye zeigte 2012 die Ausstellung “Die Universen des Georges Lacombe” (13. Nov. 2012 – 17. Feb. 2013). Tactile Studio wurde beauftragt, für drei Gemälde und eine fragile Büste einen anderen als den visuellen Zugang zu entwickeln. Auch zwei permanente Taststationen entstanden. ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
Taststation Louvre - Abteilung Islamische Kunst

Louvre – Abteilung Islamische Kunst – Paris – 2012

2012 erhielt der Louvre, das größte Museum der Welt, seine letzte Erweiterung: „Die Künste des Islams“, zum Teil seit Langem im Louvre zu sehen, erhielten eine eigene Abteilung – die achte des Museums. Die Räume wurden vom italienischen Architekten Mario Bellini und seinem französischen Kollegen Rudy Ricciotti konzipiert; sie liegen im hinteren Hof des Louvre und bestehen aus schwarzen Betonmauern und einem fein ziselierten Glasdach, das sich optisch an der Pyramide aus Glas von Ieoh Ming Pei orientiert. Diese hatte noch François Mitterrand 1989 in Auftrag gegeben.  ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
Taststation Kinder

Nationales Naturhistorisches Museum – Abteilung für Kinder – Paris – 2011

Das erste große Projekt, das Tactile Studio anvertraut wurde, galt der Realisierung taktiler Tafeln nach Vorlagen der Illustratoren des INJA (Institut National des jeunes Aveugles). Innovative Materialien wie das Corian kamen hier bereits zum Einsatz, um den hohen Anforderungen an die Szenografie zu entsprechen. ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
Tastmodell Museum Confluences

Musée des Confluences – Ausstellung extra muros – Lyon – 2010

Für die Ausstellung „Désirs d’éternité“ (2010) wünschte das Museum Confluences in Lyon ein Vermittlungsangebot für den individuellen Ausstellungsbesuch blinder und sehbehinderter Menschen. Tactile Studio entwarf eine multimediale Lösung (Audio-Guide, Faksimiles, Reliefbilder) für die Präsentation eines spektakulären Ausgrabungsfund des 19. Jahrhunderts: Die Nekropolen von Koban (Volk im Nordkaukasus). Diese bergen Hunderte von Grabstätten, voneinander abgegrenzt durch Steinplatten und Bruchsteinen. ►►► WEITERLESEN

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone