Schlagwort-Archive: taktile Profilschriften

Louvre – Petite Galerie – Ausstellung „Gründermythen“ – 2015

Die Petite Galerie du Louvre ist das Zentrum für die Kunst- und Kulturvermittlung für Kinder und Jugendliche, ihre Eltern, Erzieher oder Begleiter. Hier lernen sie eine Auswahl der wichtigsten Werke des Museums lernen. Tactile Studio entwarf ein taktiles Bilderbuch, mit dem die blinden und sehbehinderten kleinen und großen Gäste ebenfalls Zugang zu Wissen haben. ►►► WEITERLESEN

Taststation Museum des Menschen

Museum des Menschen – Paris – 2015

Ein Rundgang zum Entdecken über die Sinne – das ist nicht nur für blinde, sondern für jeden Besucher interessant. Das Museum entschied sich für eine Abfolge von 21 Stationen, entlang derer uns die Entwicklung des Menschen bis in die globalisierte Jetztzeit erzählt wird.  ►►► WEITERLESEN

Modell des Gebäudes Stiftung Louis Vuitton

Stiftung Louis Vuitton – Paris – 2014

Das Gebäude der Stiftung Louis Vuitton, ein architektonisches Meisterwerk von Frank Gehry, präsentiert sich als ein Schiff aus Glas, angedokt im Herzen des Bois de Boulogne. Die Stiftung wünschte, dass das Publikum, inklusive sehbehinderter Menschen, die komplexe Architektur des Gebäudes verstehen kann: Das Ensemble von zwölf durchsichtigen Segeln beherbergt Terrassen und Galerien, welche, in der Form von “Eisbergen”, in den Wald hineinragen.  ►►► WEITERLESEN

Tastbuch Louvre Lens

Museum Louvre-Lens – Lens – 2014

Das taktile Begleitheft, erdacht und editiert von dem Museum Louvre Lens, hat zum Thema die Entwicklung der Schrift über die Jahrhunderte hinweg. Neben dem Zugang zu Wissen soll das Begleitheft vor allem Spaß bei der Entdeckung der ausgestellten Schriftstücke und das Erlernen verschiedener Betrachtungsmethoden – insbesondere für Sehende – bringen.  ►►► WEITERLESEN

Orientierungsplan Louvre Lens

Museum Louvre-Lens – Lens – 2013

Diskret und elegant reihen sich zwölf Orientierungsstationen und Taststationen in den Geist der Architektur des Museum Louvre Lens ein. Neun von ihnen wurden im Park installiert, drei weitere befinden sich in den Sälen des Gebäudes. Der Besucher kann die Verteilung der Räume, die von der Eingangshalle abgehen, nachvollziehen und die Kurven der Abteilung Galerie du Temps erfühlen. ►►► WEITERLESEN

Taststation Louvre - Abteilung Islamische Kunst

Louvre – Abteilung Islamische Kunst – Paris – 2012

2012 erhielt der Louvre, das größte Museum der Welt, seine letzte Erweiterung: „Die Künste des Islams“, zum Teil seit Langem im Louvre zu sehen, erhielten eine eigene Abteilung – die achte des Museums. Die Räume wurden vom italienischen Architekten Mario Bellini und seinem französischen Kollegen Rudy Ricciotti konzipiert; sie liegen im hinteren Hof des Louvre und bestehen aus schwarzen Betonmauern und einem fein ziselierten Glasdach, das sich optisch an der Pyramide aus Glas von Ieoh Ming Pei orientiert. Diese hatte noch François Mitterrand 1989 in Auftrag gegeben.  ►►► WEITERLESEN

Taststation Kinder

Nationales Naturhistorisches Museum – Abteilung für Kinder – Paris – 2011

Das erste große Projekt, das Tactile Studio anvertraut wurde, galt der Realisierung taktiler Tafeln nach Vorlagen der Illustratoren des INJA (Institut National des jeunes Aveugles). Innovative Materialien wie das Corian kamen hier bereits zum Einsatz, um den hohen Anforderungen an die Szenografie zu entsprechen. ►►► WEITERLESEN

Tastmodell Nationaloper Bordeaux

Nationaloper von Bordeaux – Bordeaux – 2011

Dieses Gebäude im Stil der italienischen Architektur im 18. Jahrhunderts von Architekt Victor Louis und 1991 in den Kanon historischer Monumente aufgenommen, präsentiert sich mit einem Peristyl nach antikem Vorbild. Im Innenteil reiht sich eine Vielzahl von Foyers, Treppen, Kulissen und Keller für die Ausstattung des Bühnenbilds sowie ein Zuschauersaal mit tausend Plätzen. ►►► WEITERLESEN