Zero Project – United Nations Wien – 2018

Auf der diesjährigen Zero Project Konferenz –  ein dreitägiges Spitzentreffens zum Thema Barrierefreiheit in der UNO City in Wien –   wurde zum ersten Mal das Zero Project Hymne aufgeführt, anlässlich des 10. Jahrestages der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Österreich. Gleichzeitig wurde das Zero Project Kunstwerk enthüllt.

Das Kunstwerk, das die Würde des Menschen zelebriert, ist eine Spende der Stiftung Essl und wird in der Rotunde der UNO City in Wien ausgestellt.

Von diesem Bild fertigte Tactile Studio in Zusammenarbeit mit dem Künstler Emmerich Weissenberger ein berührbares Reliefbild an. Von links nach rechts können Besucher verschiedene Aussagen der Stiftung lesen, anhören und anfassen.

Das Thema des Gemäldes ist die Würde des Menschen. In der Mitte streckt sich eine Person glücklich aufwärts zu den goldenen Blättern über ihm. Er wird von einer Gruppe von Menschen umgeben und festgehalten, die ihm helfen. Im Hintergrund sind zwei der sieben von Rudolf Steiner geschaffenen Planetensiegel, die Sonne und der Mond, in einer Zeichnung mit weißer Kreide eingelegt.

Die Relieftafeln basieren auf Vorzeichnungen des Künstlers. So kann man eine taktile Darstellung zum Thema „Gemeinschaft“ ertasten, sowie jene zum Thema “Die Anerkennung der eigenen Kompetenz“.

Zero Project ist eine Initiative der Essl Foundation zur Unterstützung der UN-Konventionen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. „Zero“ lautet die Mission, mit der Zielsetzung, eine barrierefreie Welt zu schaffen. Im Rahmen des Projektes werden vorbildliche Lösungen präsentiert, um das Leben von Menschen mit Beeinträchtigung nachhaltig zu verbessern.

Jedes Jahr veranstaltet Zero Project die Zero Conference, ein einzigartiger Treffpunkt von Menschen, die inspirieren und inspirieren wollen, von Innovatoren und Change-Makern. Es findet im Wiener Hauptquartier der Vereinten Nationen statt und bringt rund 500 Teilnehmer aus mehr als 70 Ländern zusammen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.